Logo unserer Hundeschule

Hundeschule Hessling
 

GÄSTEBUCH - Seite 7

Hier geht's zu den anderen Seiten:  

Seite 6

Seite 5

Seite 4

Seite 3

Seite 2

Seite 1


Liebe Heßlings, liebe Tine,
seit über 30 Jahren und mit dem 5. Hund kommen wir zu Euch und dieses Mal sind wir besonders dankbar. Der ehemalige wilde Straßenhund Henry ist durch die Erziehung bei Euch überall ableinbar und abrufbar. Außerdem hat er jetzt einen „will to please“ und entwickelt sich prächtig. Auch nach 30 Jahren wussten wir bei weitem nicht alles über Hundeerziehung und wir lernen immer noch dazu.
Viele Grüße
Antje Lüdde & Christian Schmitz



Liebe Famile Heßling, liebe Frau Kleier,
vielen Dank, dass Sie unserem Rottweiler Vasco da Gotha das Leben gerettet haben, nachdem ihn schon namhafte Trainer abgeschrieben hatten. Doch alles der Reihe nach.

Weiteren Text ein-/ausblenden



Liebe Famile Heßling, liebe Frau Kleier,
wir bedanken uns herzlich bei Ihnen, dass Sie uns einen Weg gezeigt haben, wie wir auch in Zukunft zusammen mit unseren 4 Deutsch Drahthaar (Ilex, Meggy, Tamme & Terry) ohne große Einschränkungen unter einem Dach leben können.

Weiteren Text ein-/ausblenden



Liebe Familie Hessling, liebe Frau Kleier,
endlich, nach so vielen Jahren, ist es allerhöchste Zeit, dass ich mich mal bei Ihnen melde.
Zuallererst mal gehe ich ganz kurz auf die negativen Beurteilungen ein, die ich eben im Netz gesehen habe. Das sind ja nur Idioten, die so etwas schreiben, haben von Hunden und ihrem Verhalten ja keine Ahnung.
Ich habe bei Ihnen vor vielen Jahren, ca. 15 Jahre ist es sicher her, die große Freude erlebt, dass ich mit Ihrer Hilfe meinen wilden und ungestümen und jagenden „Benny“, den ich mit 1,5 Jahren übernommen habe, nachdem er fünf Vorbesitzer kennenlernen musste, in einen supertollen Hund verwandeln konnte, der mit mir nach dem Kurs bei Ihnen nur noch ohne Leine über die Felder und durch die Wälder gelaufen ist. „Snoopy“ war die Nächste, sie ist leider vor drei Wochen mit 15 Jahren von uns gegangen. Dann folgte die Angsthündin meines Sohnes, später mein Großpudel „Bolero“. Der genießt immer noch das freie Laufen durch die Landschaft und schaut höchstens mal auf, wenn ein Hase über den Weg rennt. Bei „hierhin“ verlässt er sogar eine läufige Hündin, die ihn sehr interessiert.
Ich bin gerade dabei mir zu überlegen, ob „Bolero“ wieder einen Kameraden bekommen soll. Er hat unheimlich getrauert als er plötzlich alleine war. „Snoopy“ hatte ihn ja von Anfang an begleitet. Sollte ich mich dazu entscheiden, steht jetzt schon fest, dass ich wieder einen 10-Tage Kurs bei Ihnen mitmache. Innerhalb von 10 Tagen einen Hund so gut zu erziehen, ist einfach nur ein Traum.
Es war wirklich allerhöchste Zeit dass ich meine Zufriedenheit über die Erziehungsmethoden bei Ihnen auch mal aufschreibe. Mit Leckerchen und Streicheleinheiten kann ich einen Hund einfach nicht vom Jagen abhalten, habe mir mit „Benny“ nicht von ungefähr mein Schlüsselbein und Schulterblatt gebrochen bevor ich zu Ihnen kam, weil ich ihn nicht zurückhalten konnte als er einem Reh hinterher gesprintet ist. Ein ziehender Hund an der Leine? Das ist nur etwas für konsequent inkonsequente Menschen. Bei Ihnen hatte mein damals 2 1/2-jähriger „Benny“ das innerhalb eines Tages verlernt. „Bolero“ war erst ca. 6 Monate alt bei dem Kurs. Der hat gar nicht erst diese Angewohnheiten gelernt.
Ich danke Ihnen allen sehr für die Unterstützung so tolle Hunde zu bekommen, weil sie einfach nur super erzogen sind und überall gerne willkommen sind.
Herzliche Grüße
Michaela von Mohrenschildt



Hundeführerkurs
Rasse: Jack-Russel-Mix
Alter: 1 ¾
Name : „Mandy“
Kaum zu glauben aber wahr, unsere „Mandy“ wurde ein Prachtexemplar. Sie war ein Mix in allen Sachen, sowohl auch im Benehmen. Für Hr. Hessling war das Nebensache, denn er ist in der Ausbildung „große Klasse“. Wir sind glücklich über den Erfolg.
E. Gehle



Liebe Familie Heßling, liebe Frau Kleier,
einfach SUPER!
Unsere Dobermann-Hündin „Eddi“ ist kaum wiederzuerkennen. Sie ist friedlich wie ein Lamm; hat sie sich doch vor dem Kurs mit anderen Hunden gebissen.
Gehorsam wird bei uns in Zukunft groß geschrieben, Liebe natürlich auch.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Ihnen.
PS. Wir kommen bestimmt wieder (mit „Eddi“ hoffentlich nicht), aber mit einem anderen Hund bestimmt.
S. Wahnsdup + „Eddi“



Mit großen Wünschen sind wir bei Ihnen angekommen, mit noch größerem Dank fahren wir wieder nach Hause.
Wir beide, Elmar und ich, haben bei Ihnen sehr viel gelernt und es auf unsere Spitze gern übertragen.
Unser Wolfsspitz „Fox“ und Großspitz „Yara“ haben sich ebenso wohlgefühlt wie wir.
Gerne sagen wir Danke an Anke und an alle eure Mitarbeiter.
Mit freundlichen Grüßen
Marlene Greulich + Elmar



Höhen und Tiefen im ständigen Wechsel,
mit zu vielen Gedanken im Kopf.
Doch endlose Geduld und oftmals klare Worte haben geholfen.
Geholfen in 10 Tagen und sicher auch für die Zukunft.
Vielen Dank!
H. Coy und der „Dalui“



Liebe Familie Heßling,
„Gina“ war eine hektische Schäferhunddame, es gab bei ihr keinerlei Rücksichtnahme,
sie raste auf alles zu, was sich bewegte und damit so manches Mal Ärger erregte.
Wir gaben sie für 4 Wochen in die Hundeschule und welche ein Wunder, ganz schnell kam sie zur Ruhe.
Unsere „Gina“ erkannten wir kaum wieder, sie wirkte schon fast gelassen und bieder.
Was nun noch fehlte, habt ihr uns beigebracht; damit Frauchen und Herrchen - nun an Gina angepasst –
das Erreichte nicht wieder in Frage stellten, ließ Anke nur das Beste gelten.
Drum drücken wir die Pfötchen und sagen herzlichst DANKE!
Richard und Margot Zimmermann, Berlin



Liebe Familie Heßling,
man glaubt es kaum, dass man einen Windhund auch mal etwas härter und konsequenter durchgreifen kann, ohne gleich ein erschrockenes, zitterndes Hündchen neben sich sitzen zu haben.
Noch anfangs etwas skeptisch, sehen wir jetzt ein, dass man mit Liebe und Geduld irgendwann auf der Stelle tritt.
Nur ein erzogener Windhund kann wirklich frei sein und artgerecht gehalten werden.
Ralf und Adeline Lurk mit den beiden Azawakh`s „Ghibli“ + „Tauekra“



Ich fahre heute überglücklich mit meinem Dalmi „Quinta“ nach Hause.
Es ist für mich und meinen Hund ein wahnsinnig großer Erfolg, den Hundeführerschein mit „vorzüglich“ abgeschlossen zu haben.
Alle Aggressionen gegen Hunde und Menschen sind einfach nicht mehr da. „Natürlich haben wir hart daran gearbeitet.“
Ich danke nochmal der Familie Heßling, besonders Anke Heßling für ihre grenzenlose Geduld.
Ina Becker und „Quinta vom Hügel“



Rechtzeitig bevor unser „Problemhund“ zum Problemfall wurde, haben wir Dank der Familie Heßling gelernt, wie wir die Eigenarten unseres Hundes in den Griff kriegen.
Wir haben nicht erwartet, nach diesen 10 Tagen einen perfekten Hund zu haben, sind aber begeistert, wieviel wir doch in dieser kurzen Zeit erreicht haben.
Gern kommen wir zur Nachschulung wieder.
Henning R. und Kati S. mit Kaukase „Roxy“



Liebe Familie Heßling,
bevor ich hierher kam, dachte ich, ich wäre der Rudelführer.
Dem war aber offensichtlich nicht so.
Der Hund und ich wurden hier auf eine teilweise schroffe aber wirkungsvolle und notwendige Art und Weise umerzogen.
Früher war ich immer unsicher, ob ich meinen Hund richtig erziehe.
Jetzt sind die Fronten zwischen ihm und mir zu 90 % geklärt.
Ich werde mich bemühen die restlichen 10 % auch noch durchzusetzen.
Denn ich bin Alpha!
Vielen Dank.
Angie Bohn



Liebe Familie Heßling, liebe Frau Kleier!
Vielen Dank für die geduldige Ausbildung unserer„Bibsy“.
Wir freuen uns sehr, mit dem Hundeführerschein heimreisen zu können.
Unsere Empfehlung gilt immer eurer Schule.
Ursel und Hans K.



Unsere „ wilde Hummel“ ist nicht wieder zu erkennen!
Vielen Dank für die Ausbildung von Frauchen an Tine und die Hundeschule.
„Felix“ wird auf jeden Fall wiederkommen, damit ich nicht aus der Übung komme.
Kathrin Wickmann



Kaum zu glauben aber wahr!
Unser kleiner Dickkopf kann jetzt hören und ohne Leine laufen (kommt auch wieder ).
Wovon wir träumten ist in Erfüllung gegangen.
Aber auch Frauchen und Herrchen haben eine Menge dazu gelernt. Vielen Dank für die sehr gute Ausbildung an Anke und Herrn Heßling.
Erika und Günter Krapp mit dem Cairny „Robin“



Liebe Familie Heßling!
Es waren 10 wunderschöne Tage.
Ich habe sehr viel gelernt und dadurch Jordan auch.
Wir fahren nach Hause mit dem Vorsatz die guten Ratschläge in die Tat umzusetzen.
Sollte ich es nicht schaffen, komme ich wieder mit „Jordan“ hierher und das sehr gerne.
Ihre Ingried B.

Ich danke der Familie Heßling für den Monat der mein Leben verändert hat.
Ich habe mich hier super wohl gefühlt und eine Menge gelernt.
Hoffentlich gelingt es mir als Kyno-Pädagogin ebenso viele Menschen mit ihren Hunden glücklich zu machen wie die Hundeschule Heßling.
Monika Strauß

Hundeschule Heßling · Frieschenmoorer Str. 17 · 26939 Ovelgönne
www.hundeschule-hessling.de